Mittwoch, Juni 12, 2024
- Anzeige -
StartTourismusSKIFAHREN MIT GENUSS IN ALTA BADIA

SKIFAHREN MIT GENUSS IN ALTA BADIA

Zwei mit drei Michelin Sternen ausgezeichnete Köche. Der eine in Italien, die andere in Slowenien: Massimiliano Alajmo vom Le Calandre und Ana Roš vom Hiša Franko, dem einzigen slowenischen Restaurant, das diese wichtige Auszeichnung vorweisen kann. Dies und viel mehr ist die lang erwartete vierzehnte Ausgabe von Skifahren mit Genuss, die der Spontaneität gewidmet ist. 

ALTA BADIA: SPONTAN UND KREATIV

Die kulinarische Initiative wird wieder mit einem Wohltätigkeitsprojekt zur Unterstützung der pädiatrischen Palliativmedizin verbunden sein. 

Unter den gastronomischen Veranstaltungen heißt die Neuheit The Brunch Tribe, während andere Initiativen wie die Gourmet Skisafari, SunRisa, Sommelier auf der Piste, Roda dles Saus und die Wein Skisafari das kulinarische Angebot auf den Pisten von Alta Badia vervollständigen, wo vom 5. Dezember 2023 bis zum 7. April 2024 Ski gefahren wird.

Alta Badia (Südtiroler Dolomiten/Italien) – Spontaneität hat etwas mit Intuition und Unmittelbarkeit zu tun, sie ist eine Bewegung kreativer Energie, die im positiven Sinne ansteckend sein kann. Spontaneität wird also die acht Köche inspirieren, die die vierzehnte Ausgabe von Skifahren mit Genuss, dem gastronomischen Event, das Jahr für Jahr die Wintersaison in Alta Badia zum Gourmet werden lässt, mit Leben füllen werden. Die angebotenen Gerichte sind eine Hymne an die Einfachheit und nicht an die Überflüssigkeit, in perfekter Harmonie mit der alpinen Landschaft, die uns umgibt. Und zwischen großartigen Köchen, die ihre Gerichte ausgehend von diesen Konzepten kreieren werden, und einer Idee von Gastfreundschaft, die immer wieder neu und anregend ist, will Skifahren mit Genuss ein Treffpunkt im Namen des Guten, des Schönen und des Miteinanders sein. 

Das Konzept der Initiative bleibt unverändert: Acht Sternenköchen wird jeweils eine Berghütte auf den Pisten in Alta Badia zugeteilt, für die sie ein Rezept kreieren, das den Skifahrern in der Wintersaison angeboten wird. Die teilnehmenden Köche sind durch ihre Sensibilität für das Wohltätigkeitsprojekt “La miglior vita possibile” vereint und teilen eine große Liebe für die Region Alta Badia.

Initiator des Wohltätigkeitsprojekts, das mit Skifahren mit Genuss verbunden ist, ist einer der nur 12 italienischen Köche mit drei Michelin Sternen, Massimiliano Alajmo (Restaurant Le Calandre, Rubano-PD), der 2002 mit nur 28 Jahren der jüngste Koch der Welt war, der mit drei Michelin Sternen ausgezeichnet wurde. Chefkoch Simone Cantafio vom Restaurant La Stüa de Michil beim Hotel La Perla in Corvara (1 Michelin Stern), verbindet in seiner Küche Tradition und Innovation, um der Welt italienische Produkte vorzustellen und die Aromen des Landes zu vermitteln. Andrea Berton (Restaurant Berton, Mailand, 1 Michelin Stern) ist ebenfalls an der Initiative beteiligt. Der Küchenchef begann seine Karriere in der Brigade von Gualtiero Marchesi und durchlief wichtige Restaurants wie das Trussardi alla Scala, bevor er 2013 das Restaurant eröffnete, das den Namen des Küchenchefs trägt und sich durch eine Küche auszeichnet, in der die Aromen für den Gaumen immer erkennbar sind. Zum ersten Mal nimmt an Skifahren mit der Genuss der aus der Region Emilia-Romagna stammende Chefkoch, Gianluca Gorini (Restaurant daGorini, S.Piero in Bagno (FC), 1 Michelin Stern) zu Gast. Gorini legt großen Wert auf den täglichen Kontakt mit kleinen Lieferanten, Sammlern, Jägern, Landwirten und lokalen Züchtern, denn so kann er eine besondere Verbindung zu den Zutaten aufbauen. Der andere Neuzugang ist Errico Recanati (Restaurant Andreina, Loreto (AN) 1 Michelin Stern), ein Küchenchef, der seine Leidenschaft für das Kochen von seiner Großmutter Andreina geerbt hat. Errico Recanati hat eine Vorstellung von einer neobäuerlichen Küche, in der die im Laufe der Zeit erworbene Tradition mit neuen Techniken und der heutigen Forschung verschmilzt. Letztere kann man als “innovativ ursprünglich” bezeichnen: Im Mittelpunkt stehen der Grill und der Spieß, die durch die Unterstützung experimenteller und origineller Techniken aufgewertet werden. Küchenchef Diego Rossi (Restaurant Trippa, Mailand) hingegen ist ein Veteran der Initiative. Der junge und charismatische Küchenchef Diego Rossi sammelte jahrelange Erfahrung in zahlreichen Sternerestaurants, bevor er sein eigenes Restaurant in Mailand eröffnete. Er möchte seinen Kunden echte Gerichte servieren, die mit vereinfachten Zubereitungen und Prozessen zubereitet werden, in vollem Respekt vor dem Produkt, das weniger verarbeitet wird und dadurch intakter, unverfälschter und wahrer bleibt. Zwei große slowenische Namen, die nicht nur in ihrem Land, sondern auch international bekannt sind, kehren zurück. Ana Roš (Restaurant Hiša Franko, Kobarid, Slowenien, 3 Michelin Sterne und 1 grüner Stern) sieht die Küche als eine Symbiose aus drei Elementen: dem Land, der Saison und der Persönlichkeit des Kochs. Ihre Küche basiert genau auf diesen Elementen, was sie ausdrucksstark und intensiv macht, immer im Einklang mit der Natur. Die Bemühungen und das Engagement von Ana Roš wurden am Montag, dem 19. September 2023, belohnt, als sie vom renommierten Michelin-Guides mit drei Sternen sowie dem grünen Stern ausgezeichnet wurde. Ana Roš ist die achte Frau in der Welt, die drei Michelin-Sterne erhalten hat. Außerdem ist sie derzeit das einzige slowenische Restaurant, das 3 Michelin Sterne besitzt. Den Reigen der Köche schließt Tomaž Kavčič (Restaurant Gostilna pri Lojzetu, Vipava, 1 Michelin Stern), der der Meinung ist, dass die Erforschung und Kenntnis der Zutaten und die sorgfältige Zubereitung dafür sorgen, dass die ursprünglichen Aromen in ihrem Geschmack, ihrer Schönheit und ihrer Harmonie unverändert bleiben. Kavčič möchte, dass der Gast die Liebe hinter der Zubereitung eines jeden Gerichts sieht und spürt.

Die teilnehmenden Köche wurden gebeten, ihre Rezepte unter Berücksichtigung der Abfallvermeidung und des Schutzes unseres Planeten zu kreieren und so einen Beitrag zu den nachhaltigen Initiativen von Alta Badia zu leisten, dem vierten Reiseziel Italiens, das die Zertifizierung des GSTC (Global Sustainable Tourism Council) erhalten hat. 

Die Gerichte werden in den Berghütten Ütia Lé, Ütia L’Tamá, Club Moritzino, Ütia Las Vegas, Ütia I Tablá, Ütia de Bioch, Ütia Jimmy und Ütia Edelweiß serviert. 

EIN WOHLTÄTIGKEITSPROJEKT ZUR UNTERSTÜTZUNG VON „LA MIGLIOR VITA POSSIBILE“ 

Ein starkes und konkretes Zeichen der Solidarität. Dies ist das Ziel auch der Ausgabe 2023/2024 von Skifahren mit Genuss, einer Initiative, die sich dieses Jahr an weniger glückliche Kinder richtet, die vom Kinderhospiz von Padua und der Region Venetien unterstützt werden, die an unheilbaren oder behindernden Krankheiten leiden. Die Wohltätigkeitsorganisation, die mit dieser Ausgabe von Skifahren mit Genuss verbunden ist heißt “La miglior vita possibile”. Diese setzt sich aktiv für die Förderung und Unterstützung der pädiatrischen Palliativmedizin ein. So werden während der gesamten kommenden Wintersaison für jedes “Skifahren mit Genuss”-Gericht, das in den an der Initiative teilnehmenden Hütten serviert wird, 3,00€ für wohltätige Zwecke gespendet, um die Einrichtung des neuen regionalen Referenzzentrums für pädiatrische Palliativpflege und Schmerztherapie der Region Venetien im Rahmen von “La miglior vita possibile” zu unterstützen. Eine wichtige Aktion, um das Leben zahlreicher Mädchen und Jungen konkret zu unterstützen.

EVENTS UND BEGEGNUNGEN, WIE ES SIE NUR IN ALTA BADIA GIBT

DIE GOURMET SKISAFARI FEIERT DIE 10. AUSGABE

Die neunte Ausgabe der Gourmet Skisafari findet am 9. Dezember statt. Die Skifahrer können sich auf Skiern von einer Hütte zur nächsten bewegen, wo sie die Gourmet-Kreationen der teilnehmenden Köche, Massimiliano Alajmo, Andrea Berton, Simone Cantafio und Tomaž Kavčič, genießen können. Diese bringen die Sterneküche auf 2000 m im Herzen der Südtiroler Dolomiten und werden die Skifahrer auf mehreren Berghütten mit ihren Gerichten, die dank der verwendeten Produkte die einheimische Spitzengastronomie preisen, erfreuen. Für die Kreation der Gerichte haben sich die Küchenchefs von den besten lokalen Produkten inspirieren lassen und auf ihrer eigenen Küchenphilosophie basiert, die sie für diesen Anlass an die Bergwelt angepasst haben. Es werden wahre Kunstwerke präsentiert, nicht nur für den Gaumen, sondern auch für das Auge.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, die Köche persönlich kennenzulernen und sich die Geschichte ihres Gerichts erzählen zu lassen. Ein erster Saisonskitag der Extraklasse, im Zeichen des Genusses…und der Spontaneität. 

SUNRISA: SKIFAHREN MIT SONNENAUFGANG AUF UNBERÜHRTEN PISTEN UND EINEM HOCHWERTIGEN FRÜHSTÜCK AUF 2000 METER HÖHE

Für Wintersportler ist es die Erfüllung eines Traums. Auf leeren und jungfräulichen Pisten seine Schwünge ziehen. Sich diesen Traum zu erfüllen, noch dazu im Herzen der Dolomiten UNESCO Welterbe vor einer grandiosen Bergkulisse und auf den Spuren der besten Weltcup-Rennläufer, das ist ein unvergessliches Erlebnis. Damit nicht genug. Gekrönt wird das mit einem anschließenden exzellenten Frühstück in fünf verschiedenen Hütten auf 2000m Höhe. Am Montag, den 18. Dezember, starten die Lifte auf dem Hochplateau von Alta Badia den Betrieb bereits im Morgengrauen. Damit können die Skifahrer den Sonnenaufgang auf 2000m Höhe und die perfekten, unberührten Pisten genießen, die in der Nacht zuvor mit zahlreichen Pistenraupen sorgfältig präpariert wurden. Die perfekte Ergänzung dieses einzigartigen Skierlebnisses ist dann das reichhaltige Frühstück mit hochwertigen und gesunden regionalen Zutaten in den Skihütten Club Moritzino, I Tablá, Ütia de Bioch, Piz Arlara und Las Vegas. Jede Skihütte wird sich dabei speziell auf einen Bestandteil des Frühstücks spezialisieren wie etwa Milch, Getreide, Eier oder Obst. Um höchste Qualität zu garantieren wird die Zusammenstellung des Frühstücks zusammen mit der Ernährungswissenschaftlerin Elena Casiraghi ausgesucht. Die Zutaten enthalten wichtige Bestandteile für ein gutes und gesundes Frühstück in einer optimalen Kombination, was den Bedarf an Kalorien und Nährstoffen angeht. Beste Voraussetzungen für die Fahrt von einer Hütte zur nächsten.

NEUHEIT: THE BRUNCH TRIBE – BRUNCHKULTUR AUF 2000 METER HÖHE

Das könnte Dich auch interessieren

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Meist gesehen